Satzung

 

  

SATZUNG DES VEREINS

 

 

 

"S.O.S. `86

KINDER VON TSCHERNOBYL E.V."

 

                              

 

 

 Inhaltsverzeichnis

 

 

§   1          Vereinsname

 

§   2          Vereinssitz 

 

§   3          Zweck des Vereins und Gemeinnützigkeit

 

§   4          Mitgliedschaft

 

§   5          Mitgliedsbeitrag und Finanzierung

 

§   6          Organe des Vereins

 

§   7          Gerichtsstand

 

§   8          Geschäftsjahr

 

§   9          Haftung

 

§ 10          Vereinsauflösung    

------------------------------------------------------------------------

 

 

§   1    Vereinsname:

            Der Verein führt den Namen "S.O.S. `86 - Kinder von

           Tschernobyl e.V."

 

 

§   2    Vereinssitz:

           1. Der Sitz des Vereins ist Eich.

 

          2. Der Verein soll in das Vereinsregister des Amtsgerichtes

              Worms eingetragen werden.

 

 

§   3    Zweck des Vereins und Gemeinnützigkeit:                     

            1. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar           

               gemeinnützige Zwecke im Sinne der Abgabenordnung.

 

            2. Übergreifendes Ziel des Vereins ist die Herstellung und

                Pflege von Kontakten zwischen Deutschland und der

                Ukraine. Konkret soll dieses geschehen durch:

 

                a) Zusammenarbeit mit gleichartigen Organisationen, die

                    mit der Ukrainehilfe beschäftigt sind;

                b) Durchführung von Erholungsaufenthalten für Kinder in

                    Gastfamilien;

                c) Hilfe bei der Errichtung und Betreuung medizinischer

                    Einrichtungen in der Ukraine, die schwerpunktmäßig

                    strahlengeschädigte Kinder behandeln sollen unter dem

                    Gedanken der Hilfe zur Selbsthilfe;

                d) Unterstützung humanitärer und gesellschaftlicher Ein-

                    richtungen in der Ukraine;

                e) Unterhaltung von Kontakten zu Hilfsorganisationen in

                    der Ukraine;

                f) Aufrechterhaltung der Kontakte ehemaliger Gasteltern

                   untereinander;

               g) Planung und Durchführung von Gegenbesuchen zum

                   Zwecke der Völkerverständigung.

 

            3. Der Verein ist selbstlos tätig; er unterhält keinen wirt-

                schaftlichen Geschäftsbetrieb. Die Mittel des Vereins dürfen

                nur für satzungsgemäße Zwecke verwendet werden.

                Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus den

                Mitteln des Vereins.

                Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zwecke

                des Vereins fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe

                Vergütungen begünstigt werden.

 

 

§    4    Mitgliedschaft:

            Mitglied des Vereins können natürliche Personen, die das 16.

           Lebensjahr vollendet haben und juristische Personen werden.

           Über die Aufnahme entscheidet nach schriftlichem Antrag der

           Vorstand. Ein Mitglied kann jederzeit durch schriftliche Erklä-

           rung gegenüber dem Vorstand aus dem Verein austreten.

 

 

§   5    Mitgliedsbeitrag und Finanzierung:

            1. Der Verein finanziert sich durch Mitgliedsbeiträge, Spenden

               und andere Aktivitäten.

 

           2. Die Höhe der Mitgliedsbeiträge wird durch die Mitgliederver-

               Sammlung festgesetzt.

 

§   6    Organe des Vereins:

            Organe des Vereins sind

            der Vorstand und

            die Mitgliederversammlung

 

            a) Vorstand

                 1. Der Vorstand gemäß § 26 BGB besteht aus:

                     -  dem ersten Vorsitzenden,

                     -  dem zweiten Vorsitzenden,

                     -  dem Kassenwart,

                     -  dem Schriftführer.

                     Jeweils zwei von ihnen vertreten den Verein gericht-

                     lich und außergerichtlich gemeinsam.

                     Dem Vorstand gehören weiterhin mindestens drei

                     Beisitzer an.

 

                 2. Die Vorstandsmitglieder werden von der Mitglieder-

                     versammlung für die Dauer von zwei Jahren gewählt;

                     die Wiederwahl ist zulässig.

                     Die Bestellung eines Vorstandsmitgliedes kann aus

                     wichtigen Gründen von der Mitgliederversammlung mit

                     der Mehrheit der abgegebenen gültigen Stimmen

                     widerrufen werden.

 

                 3. Der Vorstand beschließt in Vorstandssitzungen mit der

                     einfachen Mehrheit der Anwesenden; bei Stimmen-

                     Gleichheit entscheidet die Stimme des Vorsitzenden.

 

                4. Über Vorstandssitzungen sind Protokolle anzufertigen.

                    Sitzungen des Vorstandes werden vom Vorsitzenden

                    einberufen.

 

                5. Bei vorzeitiger Beendigung eines Vorstandsamtes ist der

                    Vorstand selbst berechtigt, einen entsprechenden Nach-

                    folger für diese Position zu bestimmen.

 

           b) Mitgliederversammlung

                1. Die ordentliche Mitgliederversammlung findet 

                   mindestens einmal im Jahr statt.

                   Außerordentliche Mitgliederversammlungen können 

                   vom Vorsitzenden einberufen werden, wenn dies im

                   Interesse des Vereins erforderlich ist.

                   Außerordentliche Mitgliederversammlungen müssen

                   vom Vorstand einberufen werden, wenn die Einberufung

                   einer derartigen Versammlung von 1/3 der Mitglieder

                   schriftlich unter Anführung von Gründen gefordert wird.

 

               2. Mitgliederversammlungen werden vom Vorsitzenden, bei

                   dessen Verhinderung vom Stellvertreter einberufen.

                   Der Termin der Mitgliederversammlung ist den Mitglie-

                   dern durch Einladungsschreiben oder Veröffentlichung

                   im Nachrichtenblatt der Verbandsgemeinde Eich und der

                   Wormser Zeitung unter Benennung der Tagesordnung

                   bekannt zu geben; die Einberufungsfrist beträgt zwei

                   Wochen.

 

               3. Die Mitgliederversammlung wird vom Vorsitzenden gelei-

                   tet, bei dessen Verhinderung übernimmt der stellvertre-

                   tende Vorsitzende die Leitung. Ist auch dieser verhin-

                   dert, wählt die Mitgliederversammlung einen Versamm-

                   lungsleiter.

 

               4. Durch Beschluß der Mitgliederversammlung kann die 

                   vom Vorstand festgelegte Tagesordnung geändert und

                   ergänzt werden.

 

                   Jedes Vereinsmitglied hat eine Stimme.

 

                5. Die Mitgliederversammlung beschließt über:

                         die Zusammensetzung des Vorstandes;

                         die Entlastung des Vorstandes;

                         die Wahl der Kassenprüfer;

                         Satzungsänderungen und

                         die Vereinsauflösung.

 

                   Über die Annahme von Beschlussanträgen entscheidet

                   die Mitgliederversammlung mit der Mehrheit der abgege-

                   benen gültigen Stimmen.

                   Eine 2/3 Mehrheit der abgegebenen gültigen Stimmen ist

                   erforderlich bei:

                         der Vereinsauflösung und

                         Satzungsänderung.

                         Die 2/3 Mehrheit gilt auch für eine Zweckänderung.

 

                6. Die Abstimmung erfolgt grundsätzlich durch Handauf-

                    heben, außer eines der erschienenen Mitglieder verlangt

                    eine geheime Abstimmung.

 

               7. Die Mitgliederversammlung wählt zwei Kassenprüfer für

                   die Amtszeit des Vorstandes. Die Prüfer dürfen nicht

                   gleichzeitig dem Vorstand angehören.

 

               8. Über jede Mitgliederversammlung ist eine Niederschrift

                   anzufertigen, die vom jeweiligen Versammlungsleiter und

                   dem jeweiligen Protokollführer zu unterzeichnen ist.

 

§   7    Gerichtsstand 

 

 

§   8    Geschäftsjahr  

           Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

 

§   9    Haftung

            Der Verein haftet nur in Höhe seines Vereinsvermögens.

 

§  10   Vereinsauflösung

            Bei Auflösung des Vereins ist das Vereinsvermögen für steuer-

           begünstigte Zwecke zu verwenden.

           Beschlüsse über die künftige Verwendung des Vermögens dür-

           fen erst nach Einwilligung durch das zuständige Finanzamt

           ausgeführt werden.

 

67575 Eich, den 18.06.2004