Wormser Zeitung - Zu Gast beim Festakt zur 25-jährigen Unabhängigkeit der Ukraine (2016)

„S.O.S ‘86 – Kinder von Tschernobyl“ zu Gast beim Festakt zur 25-jährigen Unabhängigkeit der Ukraine

 Hansjürgen Doss, Honorarkonsul der Ukraine (li.), und Rolf Konersmann, Vorsitzender von

Hansjürgen Doss, Honorarkonsul der Ukraine (li.), und Rolf Konersmann, Vorsitzender von "S.O.S. ´86 - Kinder von Tschernobyl e.V.", waren anlässlich des 25. Jahrestages der Unabhängigkeit der Ukraine zu Besuch bei Alla Polyova, der Generalkonsulin der Ukraine.                                                                                                                                                 Foto: S.O.S. ´86

EICH - (red). Am 28. August 1991 erklärte die Ukraine ihre staatliche Unabhängigkeit. Zur Feier des 25. Jahrestages der Unabhängigkeit hatte die ukrainische Generalkonsulin, Alla Polyova, nun nach Frankfurt eingeladen.
Rolf Konersmann, Vorsitzender des Eicher Vereins „S.O.S. ‘86 – Kinder von Tschernobyl“, folgte dieser Einladung und nahm an dem Empfang teil.
Die Generalkonsulin begrüßte die rund 100 Ehrengäste, unter ihnen viele ausländische und deutsche Diplomaten, und gab einen Überblick über die aktuelle Situation in der Ukraine. Sie unterstrich, dass die Ukraine zu Europa gehöre und dankte insbesondere der deutschen Regierung für die Unterstützung ihres Landes.
In einem persönlichen Gespräch bat Alla Polyova Rolf Konersmann außerdem, den Mitgliedern und Freunden des Vereins „S.O.S. ‘86 – Kinder von Tschernobyl“ ihren Dank zu übermitteln für die durch den Verein jahrzehntelang geleistete Hilfe für die Opfer der Tschernobylkatastrophe. Sie ließ sich auch über das derzeit in Verbindung mit dem deutschen Auswärtigen Amt laufende Projekt des Vereins berichten, das im April 2016 begonnen wurde. In Kiew entstand dabei ein deutsches Zentrum als Mittelpunkt der Vereinstätigkeit in der Ukraine. Dort erhalten unter anderem Jugendliche Unterricht in der deutschen Sprache. Außerdem hat im September eine Diskussionsveranstaltungsreihe mit Studenten der Taras-Shevchenko-Universität, begonnen. Harald Christ, Ehrenvorsitzender von „S.O.S. ‘86 – Kinder von Tschernobyl“, wird dabei zum Thema „Zivilgesellschaft und Wirtschaft“ referieren. Die Generalkonsulin wünschte Rolf Konersmann für die Durchführung dieses Projektes viel Erfolg und versprach, beim 25-jährigen Vereinsjubiläum im kommenden Jahr dabei zu sein.

http://www.wormser-zeitung.de/lokales/vg-eich/eich/sos-86--kinder-von-tschernobyl-zu-gast-beim-festakt-zur-25-jaehrigen-unabhaengigkeit-der-ukraine_17380376.htm